ReferenzenAnwendungenFachartikelPresseProdukte

BRANKAMP und die DPA GmbH

Mehr Kundennutzen durch Technologiepartnerschaft

Ob Abwickeln, Richten, Vorschieben oder Prozessüberwachung - wenn es um Stanzprozesse geht, ist die „Die Peripherie Anlagen für Stanz- und Umformtechnik GmbH" (DPA) der richtige Ansprechpartner. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Dortmund und ist seit über 15 Jahren am Markt erfolgreich. Um zukünftig noch besser aufgestellt zu sein, hat DPA eine Technologiepartnerschaft mit BRANKAMP geschlossen.

„Unsere Kunden sind Zulieferer für die Automobilindustrie sowie Hersteller von Elektroteilen und elektrotechnischen Komponenten. Da gehört höchste Qualität zu den wichtigsten Voraussetzungen", sagt Wolfgang Bielwald, Geschäftsführer der DPA. Zum Portfolio gehören sämtliche Peripheriekonzepte wie Abwickeln und Richten, Bandbefettung (Feinstbesprühung), Vorschieben, Reinigen und Entfetten mit Dampf oder Aufwickeln. Dazu kommen Prozessüberwachung und Werkzeugsicherungssysteme mit verschiedenen sensorischen Methoden.

Selbstverständlich werden die Anlagen von qualifizierten DPA-Technikern installiert, gewartet und repariert. Gemeinsam mit BRANKAMP hat DPA seine hochmoderne Prozesssteuerung um Überwachungsfunktionen erweitert. Die PC 8000 ist eine Prozesssteuerung, die mehrere Einzelkomponenten miteinander verbindet und gleichzeitig verarbeitet. Das Zusammenspiel aus Kraftüberwachung, Steuerung und Überwachung von Vorschüben und Bandschmierung, Werkzeugsicherungen über Lichtschranken und Steuerung von Nockenausgangssignalen aus dem eigenen Hause, verbunden mit Akustiksensoren zur Erkennung von hochkommenden Butzen und Stanzabfällen aus dem Hause BRANKAMP bilden die Komplettlösung für jeden Stanzkunden. „Der Maschinenbediener erhält mit der PC 8000 ein Bedienterminal das alle Komponenten und Peripherien miteinander vereint. Der unnötige Anbau gleich mehrerer Bedieneinheiten wird so von vorneherein vermieden", erläutert Andre Schafhirt, verantwortlich für den Technischen Vertrieb, die Vorteile der PC 8000. „Mit BRANKAMP haben wir eine Kooperation begonnen, um Synergien zu nutzen, da jeder der beiden Anbieter über herausragende Stärken verfügt. So ist die Kombination von ‚DPA'- Systemtechniksteuerung PC 8000 und integrierter BRANKAMP-Körperschallüberwachung zurzeit das umfassendste und damit ideale Werkzeugsteuerungs- und Qualitätssicherungssystem, das auf dem Markt verfügbar ist." Mit der PC 8000 können die geforderten Qualitätsansprüche an das Produkt auf höchstem Niveau realisiert werden. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit DPA ist ein weiterer Meilenstein in der BRANKAMP-Geschichte", so Hans-Peter Schneider, BRANKAMP-Geschäftsführer. „Der Zusammenschluss eines der führenden Unternehmen von Werkzeug- und Qualitätssicherungssystemen wie DPA und dem ProcessMonitoring-Pionier BRANKAMP bietet enormes Potenzial."

 

Seite drucken