ReferenzenAnwendungenFachartikelPresseProdukte

Fachartikel

TrifleX Sensor - Innovation für Mehrstufenpressen

Methoden der prozessintegrierten Risserkennung in der Kaltumformung

Der innovative TrifleX-Mess-Sensor von BRANKAMP ermöglicht eine verbesserte Inprozesskontrolle – etwa bei der Erkennung von Materialrissen in Mehrstufenpressen.Die zunehmende Komplexität und der Trend zur Leichtbauweise führen bei kalt umgeformten Bauteilen zu immer höheren Umformgraden. Damit wird das Formänderungsvermögen des Werkstoffs für aufwendige Bauteilgeometrien immer häufiger bis an seine Grenzen ausgenutzt. Bedingt durch Schwankungen der Material- und Werkzeugeigenschaften tritt deshalb bei derartigen Bauteilen ein erhöhtes Risiko zur Rissbildung auf. Risse an Formteilen stellen bei anspruchsvollen Werkstücken ein häufiges, zufällig auftretendes Versagenskriterium dar, das nur durch eine 100% Kontrolle sämtlicher produzierten Werkstücke erkannt werden kann. Mehr ...

 

ECO 600

Der neue weltweite Standard

Mit dem innovativen ProcessMonitoring-System ECO 600 hat BRANKAMP eine neue Allroundlösung für alle typischen Anwendungsfälle in der Kaltumformfertigung vorgestellt. Auf der Messe „wire“ sorgte die preisgünstige universelle Neuentwicklung für Furore. Mehr ...

 

„Adaptive Die Match" von E.W. Menn und BRANKAMP

Innovative Walzeneinstellhilfe

Das Jahr 2003 markierte für BRANKAMP den Beginn einer überaus innovationsträchtigen Technologiepartnerschaft im Bereich Flachbackengewindewalzen. Gemeinsam mit E.W. Menn begann die Prokos GmbH, Teil der BRANKAMP-Gruppe, die erste Walzeneinstellhilfe zu entwickeln, die diesen Namen auch wirklich verdient. Mehr ...

 

Kürzere Einrichtzeit, schnellere Fertigung und dabei optimale Qualität

Brankamp Die Match jetzt auch an Ingramatic Gewindewalzen

Für Hersteller von Verbindungselementen sind Überwalzungen ein Gräuel. Sie können dazu führen, dass die Schraubverbindung nicht hält, wenn es darauf ankommt. Nun stellt auch der italienische Maschinenhersteller Ingramatic gemeinsam mit BRANKAMP, dem Technologiepionier für ProcessMonitoring-Systeme, ein innovatives System zur Einrichtung von Gewindewalzen vor. Im Ingramatic Die Match Assistant fließen 30 Jahre Erfahrung mit ProcessMonitoring und 40 Jahre Erfahrung mit Gewindewalzen zusammen. Mehr ...

 

Mehrkomponentenkraftmessung an Fließpressen

Presseneinrichthilfe dank innovativer 3D-Messtechnik

Seit über 20 Jahren setzt BRANKAMP zur Überwachung von Zerspanungsvorgängen Mehrkomponenten-Kraftsensorik ein. Hierbei wird die Bearbeitungskraft nicht nur in der Vorschubrichtung erfasst, sondern auch die quer zu dieser Kraftrichtung auftretenden Komponenten - umgangssprachlich auch 3D-Messung genannt. Mehr ...

 

Umformtechnik 2/2010

In Pressensteuerung integriert

Vor knapp zehn Jahren hatte Sacma Limbiate, Hersteller von Mehrstufen-Pressen in Norditalien, sich für ein Überwachungssystem von Brankamp entschieden. Es sollte sich an die komplexen Aufgaben der Umform- und Gewindewaltmaschinen anpassen lassen. Nachfolgend eine Übersicht zu den Anfängen der Entwicklung bis hin zur Intergration in die Sacma-Pressensteuerung. Mehr als PDF ...

 

FactoryNet bei Möhling

Neue Verbindungstechnik

Revolution in der Arbeitsvorbereitung: Bei der MÖHLING-Gruppe werden fast 7.000 Fertigungsschritte für die aktuell rund 2.400 unterschiedlichen Verbindungselemente per Mausklick am Computer optimal aufeinander abgestimmt. Dank einer konsequenten Fertigungsvernetzung, dem FactoryNet, kann die klassische Planungstafel jetzt in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Aber nicht nur die Abläufe werden reibungsloser: Die vernetzte Fertigung spart auch noch bares Geld. Mehr ...

 

Spureinstellhilfe ist nicht gleich Spureinstellhilfe!

Spureinstellung mit Brankamp bietet deutliche Vorteile

Was ist der Unterschied zwischen der von Brankamp/Prokos gemeinsam mit dem renomierten Gewindewalzhersteller Firma EWMenn entwickelten und patentierten absoluten Spureinstellhilfe und der vom Wettbewerb unter dem gleichen Begriff angebotenen Lösung? Zumal die in den Prozessüberwachungsgeräten angezeigten Masken zur Spurlage recht ähnlich sind. Mehr ...

 

Absolut und Spurgenau

Die beste Art der Überwachung für Gewindewalzen

Gemeinsam mit dem führenden Anbieter von Gewindewalzen der Firma E.W. MENN hat die Firma Brankamp, führender Anbieter von ProzessMonitoring und Überwachungssystemen, ein neues und innovatives Verfahren zur Überwachung von Gewindewalzen entwickelt.
Mehr ...

 

BRANKAMP und SACMA (Artikel in englisch)

10 Jahre Partnerschaft mit SACMA

Seit 2000 arbeitet der Maschinenhersteller SACMA eng mit BRANKAMP zusammen. SACMA ist überzeugt von der Technologie und den Leistungen des Weltmarktführers im Bereich ProcessMonitoring und setzt BRANKAMP Überwachung an seinen Maschinen ein. (Ein Fachartikel in englischer Sprache). Mehr ...

 

BRANKAMP X7

Künstliche Intelligenz ist der Schlüssel

Vor 13 Jahren besiegte „Deep Blue" als erster Schachcomputer der Welt erstmalig einen Großmeister. Das war nur möglich, weil der Computer über geballtes Expertenwissen verfügte. Tausende gespeicherter Partien simulierten das Know-how eines echten Schach-Großmeisters. Die Maschine konnte daher tun, was ein Mensch kann: Züge im Voraus berechnen. Und das mit genialer mathematischer Präzision. Mehr ...

 

Haben Ihre Schrauben Ohren?

BRANKAMP ROTATOR erkennt Übergabefehler

Bei der Schraubenfertigung ist die lagerichtige Übergabe in der letzten Umformstufe wichtig. Hierbei kommt es insbesondere bei hohen Fertigungsgeschwindigkeiten zu Prozessfehlern. An Bundschrauben mit Sechskantkopf werden die charakteristischen „Ohren" gepresst. Ursache ist eine sich lockernde Drehsicherung des Auswerfers oder die Fehljustage des Greiferfingers. Mehr ...

 

BRANKAMP-Rotator verhindert Sechskantdreher

Schrauben ohne Ohren - 15 Prozent schneller

Ein Plus bei der Produktivität von 15 Prozent? Mit „Null-Fehlern"? Das ist heute selbst in der modernsten Fertigung noch machbar. Zum Beispiel bei der ESKA GmbH in Chemnitz. Das Geheimnis des Erfolgs: Der clevere Einsatz eines ProcessMonitoring-Systems - des „BRANKAMP-Rotators" - für ein bis dato scheinbar unlösbares Problem. Mehr ...

 

Optimierung von Mehrstufenpressen

15 Prozent mehr Teile bei 100 Prozent Qualität

Dass Mehrstufenpressen in viel zu niedrigen Geschwindigkeiten gefahren werden, ist heute noch gang und gäbe. BRANKAMP bietet daher eine bewährte und bisher einmalige Überwachungsmethode an, die es erlaubt, ohne Qualitätsverluste die Hubzahl der Presse zu erhöhen. Mehr ...

 

ProcessMonitoring in der Drahtverarbeitung

Mit WIRE FEED AIDE läuft die Produktion rund

Nobody is perfect - das gilt für Mensch und Maschine. In der Fertigung kommt es immer wieder zu zeit- und kostenintensiven Stillständen. Abgenutztes Werkzeug, falsche Maschineneinstellung oder zu kurze Materialstücke gehören zu den häufigsten Ursachen. Die letztgenannten Fehlabschnitte lassen sich zum Beispiel mit der innovativen Drahtanschlagüberwachung von BRANKAMP vermeiden. Mehr ...

 

Umformbranche: schwer gebeutelt

„Nur wer sich gut aufgestellt hat, wird gestärkt aus der Krise hervorgehen"

Krise, Auftragseinbruch und vorsichtiger Optimismus - wirtschaftlich gesehen glichen die vergangenen anderthalb Jahre einer Achterbahnfahrt, bei der die Zeichen lange Zeit auf rasante Talfahrt standen. Geht es nun wieder aufwärts? Franz Saliger, Mitglied der Geschäftsführungund Leiter des Bereichs Massivumformung bei BRANKAMP, über die Weltwirtschaftskrise und ihre Folgen für die Umformbranche. Mehr ...

 

Adaptive Die Match

Exakt messen, optimal produzieren

Um ein hochwertiges Produkt herzustellen, müssen bereits die einzelnen Fertigungsschritte optimal ausgelegt sein. Mit „Adaptive Die Match" gelingt die ideale Einrichtung von Gewindewalzen kinderleicht. Die gemeinsam von BRANKAMP und dem führenden Hersteller E. W. Menn entwickelte automatische Spureinstellung feierte auf der wire 2008 Premiere. Mehr ...

 

Neues Anwendungsgebiet für BRANKAMP-Systeme

Optimale Prozesse: ProcessMonitoring an Richtmaschinen

Stanzen, Schneiden, Umformen oder Wärmebehandlung - in der Metallverarbeitung kommen unterschiedliche Bearbeitungsmethoden zum Einsatz. Dabei kann es im Werkstoff zu Spannungen oder Unebenheiten kommen, die sich negativ auf die Qualität des Endprodukts auswirken. In modernen Richtmaschinen werden Werkstücke deshalb gerichtet und optimal auf die weitere Bearbeitung vorbereitet. Für einen reibungslosen Ablauf des Richtprozesses entwickelte die Prokos GmbH, ein Unternehmen der BRANKAMP-Gruppe, eine innovative Überwachungslösung. Mehr ...

 

Haben Ihre Schrauben Ohren?

Erkennung von Übergabefehlern

Bei der Fertigung von Schrauben ist die lagerichtige Übergabe in die letzten Umformstufe wichtig. Hierbei kommt es insbesondere bei hohen Fertigungsgeschwindigkeiten zu Prozessfehlern. An Bundschrauben mit Sechskantkopf werden die charakteristischen "Ohren" gepresst. Ursache ist eine sich lockernde Drehsicherung des Auswerfers oder die Fehljustage des Greiferfingers. Mehr ...

 

BRANKAMP-Systeme im Einsatz bei EJOT

Beste Verbindungen für die Industrie

Vom kleinen Einzelunternehmen zum Global Player in nur wenigen Jahrzehnten: Aus der Schraubenfabrik Adolf Böhl formte Hans Werner Kocherscheidt die heutige EJOT-Gruppe, einen europäischen Marktführer in der Verbindungstechnik. Mit mehr als 2.000 Mitarbeitern produziert EJOT Verbindungen für die Automobil- und Elektroindustrie sowie die Telekommunikations- und Baubranche. Mehr ...

 

SPAX® International

Mehr als 30 Jahre kompromisslose Qualität

„Entscheidend is auffem Platz." Dieser herrliche Satz von BVB-Legende Adi Preißler könnte so etwas wie das Lebensmotto des bekennenden Dortmund-Fans und Kreisliga-A-Schiedsrichters Petar Beram sein. Auch bei seiner Arbeit bei SPAX ® International in Ennepetal zählen für den 59-Jährigen nämlich allein die Ergebnisse. Seit über 30 Jahren nutzt Beram bei der Fertigung der weltbekannten Schrauben ProcessMonitoring-Systeme von BRANKAMP. „Ohne geht es nicht", sagt er voller Überzeugung. Mehr ...

 

Peiner Umformtechnik GmbH

Für sicheren Halt

Das Parkstadion in Gelsenkirchen, der neue Flughafen von Dubai, zahllose Autos und Windenergieanlagen haben etwas gemeinsam: Bei ihrem Bau wurden Verbindungselemente der Peiner Umformtechnik GmbH (PUT) verarbeitet. Seit fast 90 Jahren fertigt das Unternehmen mit Sitz in Peine Sonderschrauben und Spezialteile für die Automobilindustrie sowie den Maschinen-, Anlagen- und Stahlbau. PUT-Produkte kommen rund um den Globus zum Einsatz. Mehr ...

 

ProcessMonitoring bei der SEISSENSCHMIDT-Gruppe

„Höhere Produktsicherheit durch ProcessMonitoring"

Der Automobilzulieferer SEISSENSCHMIDT fertigt in diesem Jahr rund 110 Millionen Präzisionskomponenten für Antriebs- und Fahrwerktechnik. Die Teile werden in großen Stückzahlen mit hohem Automatisierungsgrad gefertigt. Sie kommen bei fast allen Automobilherstellern sowie führenden Systemlieferanten zum Einsatz. Höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards sind bei der Fertigung der Komponenten eine selbstverständliche Anforderung. Mehr...

 

Hotmatic Mehrstufenpressen ab Werk mit ProcessMonitoring Systemen ausgerüstet

Hatebur setzt auf Brankamp

Der Schweizer Maschinenhersteller Hatebur rüstet seine Hotmatic Mehrstufenpressen jetzt ab Werk mit ProcessMonitoring Systemen aus. Als Solution-Partner hat sich Hatebur für BRANKAMP entschieden. Mehr ...

 

Ganz vorn statt nur dabei

Vosseler Umformtechnik nutzt Know-how von Brankamp

Ein Plus bei der Produktivität von 15 Prozent? Mit „Null-Fehlern"? Das ist heute selbst in der modernsten Fertigung noch machbar. Zum Beispiel bei der ESKA GmbH in Chemnitz. Das Geheimnis des Erfolgs: Der clevere Einsatz eines ProcessMonitoring-Systems - des „BRANKAMP-Rotators" - für ein bis dato scheinbar unlösbares Problem. Mehr ...

 

Im Gespräch

„ProcessMonitoring ist für die deutsche Schraubenindustrie eine ganz wichtige Technologie"

Frank Naumann, 63, ist Geschäftsführer des Deutschen Schraubenverbandes mit Sitz in Hagen. Der Verbindungstechnik-Experte ist seit fast 40 Jahren in der Branche in verschiedenen Funktionen aktiv. Zunächst in der ehemaligen DDR, später bei einem Verbindungstechnik-Spezialisten in Neuss. 1999 wurde Naumann zum Geschäftsführer des Verbands berufen. Mehr ...

 

Seite drucken