ReferenzenAnwendungenFachartikelPresseProdukte

Genaue Einstellung der digitalen Eingänge durch Visualisierung

Werkzeugsicherung durch Vorschubkontrolle bei der SKF Sealing Solutions GmbH

This content requires the Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

„Wir hätten uns das Werkzeug dermaßen kaputt gefahren ohne diese BRANKAMP-Überwachung. Und das hätte uns locker 15.000 bis 20.000 Euro gekostet."

Gerd Töpperwien, Leiter Stanzerei, SKF Sealing Solutions GmbH

 

 

Besser stanzen mit der BRANKAMP X5

Die neue Generation der Binärüberwachung

Vorschubkontrolle, Auswurfüberwachung oder Bestimmung einer exakten Teileposition: Die Systeme der BRANKAMP X-Serie haben die Werkzeugsicherung revolutioniert.

Schon die Visualisierung auf einem modernen Farbdisplay ist eine Revolution. Zum Beispiel bei der Vorschubkontrolle. Dort wo bislang nur eine Diode anzeigte, dass überhaupt ein Vorschub erfolgte, können die Systeme der X-Serie nun exakt den Prozess abbilden und kleinste Abweichungen präzise analysieren. Durch frei einstellbare Messfenster kann der Bediener die für seinen Prozess wesentlichen Parameter überwachen lassen. „Signalstreuungen sind kein Problem mehr, da nur die definierten Messfenster kontrolliert werden. So kommt es nicht zu Fehlabschaltungen“, so Bernd Tepaß, Vertriebsleiter Stanzen bei BRANKAMP. Das BRANKAMP-System wertet für seine Überwachung direkt die Signale der Lichtschranke aus. Mit nur einem Sensor lassen sich mit dem Verfahren der Vorschubbeginn und das Vorschubende gleichermaßen kontrollieren. Das System erkennt unsauber positionierte Geber, Bandfehlstellungen oder Schlupf sofort. Der Bediener kann dank des Systems das Zusammenspiel von Vorschubbewegung und Werkzeughub exakt aufeinander abstimmen. So können Fehlhübe vermieden werden. Auch unnötige Sicherheitstoleranzen zwischen Vorschubbewegung und Hub können minimiert werden. Neue Potenziale bei der Ausbringung lassen sich dadurch erschließen.

 

Seite drucken