arrow-left-2arrow-left-3arrow-left-4arrow-leftchronodiggdown-arrow--lineardown-arrowearthfacebookfacebook_ (2)facebook_forward-arrowforwardgooglehomeico-downloadico-linkindustries--1industries--10industries--11industries--2industries--3industries--4industries--5industries--6industries--7industries--8industries--9linkedinmailmarkernewspaperpadlockpage-arrow-leftpage-arrow-rightpage-listpencilpinterestplay-buttonprintersearchsocial-diggsocial-facebooksocial-googlesocial-instagramsocial-linkedinsocial-pinterestsocial-twittersocial-youtubestartwittertwitter_user

Überwachungssysteme für Mehrstufenpressen und Boltmaker

Brankamp Überwachungssysteme erkennen Prozessstörungen, schützen Maschine und Werkzeug vor Überlastungen, verbessern die Qualität der produzierten Teile und unterstützen die Bediener bei der schnelleren Maschineneinrichtung. Bei Fertigungsproblemen (z.B. Werkzeugbruch oder Auswurffehlern) schalten sie die Maschine frühzeitig ab, um kostspielige Folgeschäden an Maschine und Werkzeug zu verhindern. Typische Qualitätsmängel an den produzierten Teilen (z.B. Kopf- oder Flanschrisse, verdrehte Teile), die häufig einzeln und zufällig an Werkstücken auftreten, führen zur Ansteuerung von Sortiereinrichtungen ohne die Produktion zu unterbrechen. Die Fehlererkennung erfolgt durch eine 100% prozessbegleitende Überwachung aller gefertigten Teile, die auf Mehrstufenpressen oder Boltmakern produziert werden.

Überwachungssysteme sind eine wirkungsvolle Methode, um Einblick in den Prozess und seine Stabilität zu erhalten, Fertigungsstörungen und Qualitätsabweichungen zu erkennen und ggfls. steuernd in die Maschine einzugreifen (Sortierung). Verformungsfehler an Werkstücken können beim Einführen, Umformen oder Auswerfen auftreten. Durch Integration von Sensoren direkt in den Kraftfluss der Umformstufen werden Prozesssignale messtechnisch erfasst und über geeignete Überwachungsmethoden sofort ausgewertet. Das verhindert Maschinen- und Werkzeugüberlastungen, steigert die Effizienz der Maschine und spart viel Zeit beim Einrichten.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Kunden dabei zu unterstützen, höchste Produktivität und Fertigungsqualität zu erreichen. Die Brankamp Überwachungssysteme sind der Schlüssel zu einer effizienten Maschinen-, Werkzeug- und Qualitätsüberwachung, wenn monatlich Millionen von Teilen gefertigt werden.

Überwachungssysteme für Mehrstufenpressen und Boltmaker
NUTZEN
  • Präziser Maschinen- und Werkzeugschutz zur Vermeidung von Folgeschäden und Stillstandszeiten, Verringerung der Reparaturkosten
  • Umfassende und detaillierte Kontrolle der Fertigungsqualität zur Verbesserung des Qualitätsniveaus (0 ppm)
  • Produktivitätssteigerung durch Laufzeitverlängerung, verringerte Stillstandszeiten und Hubzahloptimierung
  • Verringerung von Werkzeug- und Ausschusskosten durch frühzeitige Fehlererkennung
  • Einblick in den Prozess zur Verkürzung von Rüstzeiten und Optimierung der Fertigung
  • Bedienerunterstützung durch vielfältige Zähler zur Stückzählung (Gut- und Schlechtteile), Erfassung der Schichtleistung und Werkzeugstandzeiten, Zähler für Qualitätsprüf- und Wartungsintervalle, Teile/Kiste und Dosierzähler.
  • Erfassung artikelbezogener Produktivitätsverteilungen (Produktion, Einrichten, Stopp, Ausschuss) ermöglichen eine präzise Kalkulation der Stückkosten
  • Netzwerkschnittstelle zur Kommunikation mit externen Programmen (MDE/BDE/MES, Teleservice, IoT)
  • Umfassende Dokumentation der Produktion gestattet präzise Laufzeitanalysen und Fehlerverfolgung
BESCHREIBUNG

Funktionsweise:

Kraftsensoren werden standardmäßig stößelseitig hinter jeder Umformstufe (Stufenpresse) und in Druckstücken der Stellschrauben bei Gewindewalzen (Boltmaker) installiert. Zum Schutz vor Maschinenüberlastungen erfassen kalibrierten Dehnungssensoren die Gesamtbelastung der Maschine. Zusätzlich kann die Drahtanschlagskraft durch einem speziellen Auswertekanal in die Überwachung mit einbezogen werden. Mit dem speziellen Vario Duo Sensor können Einsetz- und Verdrehfehlern feinfühlig erkannt werden, ohne zusätzliche Sensoraufnahmen an der Maschine vorbereiten zu müssen.

Besondere Funktionen

  • SYSTOMATIC zur Erkennung kleiner, permanenter Prozessfehler (Werkzeugbeschädigungen)
  • ROTATOR zur feinfühligen Erfassung verdrehter Teile durch Transportfehler
  • WIRE STOP Überwachung zur Erfassung kurzer Abschnitte und optimaler Einstellung des Drahteinzugs
  • HD ZOOM für eine detaillierte Überwachung fehlerkritischer Signalabschnitte
Download

PROSPEKTE UND HANDBÜCHER

Prospekt
Englisch (2.90MB)
Deutsch (2.91MB)
Top Kontakt
Schließen
Schließen